Cone Stool

Autor: Bianca KILLMANN Posted in Möbel

Jahr: 1958

Ein Restaurant braucht nicht nur Clubsessel, es verlangt auch nach (Bar)Hockern – zumindest wenn es wie das Gasthaus Kom-Igen Ende der 50er eröffnet wurde. So entwarf Verner Panton zusammen mit dem Cone Chair den CONE (BAR)STOOL. Der Hocker beruht auf derselben geometrischen Grundform wie sein rückenlehnenlastiger Bruder und alle übrigen Sitzmöbel der Serie K. Damit ergänzt der CONE STOOL, der heute nicht mehr als Barhocker gebaut wird, den Cone Chair. Darüber hinaus lässt sich der Hocker jedoch auch als skulpturales Einzelstück platzieren. Mit seinem Umfeld harmoniert er allemal, denn wie alle anderen Sitzobjekte der Tütenstuhl Serie K gibt es den CONE STOOL in neun Farbvariationen.

Material: laminierter Korpus, Fusskreuz aus gebürstetem Edelstahl, Polyurethanschaumpolsterung
Hersteller: vitra, Schweiz