Visiona 0

Autor: Bianca KILLMANN Posted in Räume

Visiona 0, Verner Panton 1968. Imm Cologne. Koelner Moebelmesse. Bayer Leverkusen. Drahlon - Schiff.

Jahr: 1968

Ende der 60er gestaltete Verner Panton die Ausstellung auf dem so genannten Drahlon-Schiff für das Chemieunternehmen Bayer AG anlässlich der Kölner Möbelmesse. Bis Mitte der 70er-Jahre mietete Bayer einen Rheindampfer und ließt ihn von zeitgenössischen Designern einrichten. Dabei ging es im Grunde genommen um Werbung für Wohntextilien aus Kunststoffen wie Drahlon. Dabei beschränkte sich der Designer nicht nur auf den textilen Bereich. Vielmehr bezog er alle Gestaltungselemente, also auch Möbel und Leuchten, ihre Beschaffenheit und ihre Anordnung mit ein. Silbern funkelnde Fun Metall 1DA-Leuchten hing er tief in einen goldglänzenden Raum. Kurz über dem Boden schwebende Topan-Leuchten platzierte Verner Panton zwischen Sitzbällen, die wie zufällig im Raum verstreut wirkten. Kreisrunde Teppiche mit Mund-, oder Augenmotiv, Hand- oder Fußabdruck kombinierte der Däne mit Fowerpots, direkt unter die Decke montiert oder in unterschiedlichen Höhen abgehängt. Dabei entstand ein harmonisches und homogenes Ganzes – experimentelle Wohnlandschaften mit psychedelischem Charakter. Auf Anregen Pantons wurde das Drahlon-Schiff in VISIONA 0 umbenannt. Auch die Visiona 2, im Jahre 1970, wurde zum Sowroom Pantons.